Kooperation in der Kriminalprävention

Lesezeit: 3 Min.

14.12.2021

Zur Stärkung ihres gesellschaftlichen Engagements startet die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH eine langfristige Kooperationspartnerschaft mit dem WEISSEN RING.  

Die Non-Profit-Organisation für Opferhilfe und Opferschutz setzt sich deutschlandweit unter anderem sehr erfolgreich in der Präventionsarbeit ein. Dieses außerordentliche Engagement will ASSA ABLOY aufmerksamkeitsstark würdigen und damit gleichzeitig auf die wichtige gesellschaftliche Bedeutung der Arbeit des Vereins hinweisen.Der WEISSE RING wurde am 24. September 1976 in Mainz als „Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V.“ gegründet und engagiert sich mit seinen aktuell 44.000 Mitgliedern und bundesweit rund 400 Außenstellen vor Ort in der Hilfe für Kriminalitätsopfer. Der international renommierte Verein ist gleichzeitig geschätzter Beratungs- und Sparringpartner in allen Fragen der Opferhilfe und des Opferschutzes für Justiz, Politik und Wissenschaft. Eine wichtige Säule des Engagements stellt die Präventionsarbeit zur Vermeidung von Straftaten bereits im Vorfeld dar. Dazu arbeitet der WEISSE RING seit seiner Gründung mit verschiedenen Partnern und Experten ihres Fachs in einem starken Informations- und Aktionsnetzwerk zusammen.

Partner auf Augenhöhe

Die neue Zusammenarbeit mit ASSA ABLOY fügt sich hier nahtlos ein. Michael Sorge, Vorstandsbeauftragter für Unternehmenskooperationen WEISSER RING, begrüßt den Gewinn des Anbieters innovativer Schließlösungen als Partner: „Jeder kann Opfer werden – doch es gibt Expertise, die das Risiko mindert. Deshalb sind wir als Opferhilfeorganisation nicht nur Unterstützer von Betroffenen, sondern wir wollen auch aktiven Opferschutz durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit wie beispielsweise mit ASSA ABLOY leisten.“Der WEISSE RING bietet seine persönliche und individuelle Hilfestellung unabhängig von einer Mitgliedschaft oder anderen Verpflichtungen an. Tatkräftig setzt sich der Verein für ein stärkeres gesellschaftliches Bewusstsein für die Situation von Kriminalitätsopfern sowie mehr öffentliche Mittel zur Vorbeugung von Kriminalität ein. Allein im Jahr 2020 konnten durch das Engagement des WEISSEN RINGS und seiner Partner über 9,4 Millionen Euro in der Opferhilfe und rund 1,1 Millionen Euro zur Kriminalitätsvorbeugung eingesetzt werden.

Die Sicherheitsexperten von ASSA ABLOY schätzen den wertvollen gesellschaftlichen Beitrag, den der WEISSE RING in der Kriminalprävention leistet und wollen in der Kooperationsarbeit über die eigenen Kommunikationskanäle ebenfalls darauf aufmerksam machen, wie wichtig aktiver Opferschutz und Opferhilfe sind. Zudem stellen sie Betroffenen wie Präventionsexperten des Vereins ihre Expertise zu modernem Einbruchschutz zur Verfügung und stehen dem WEISSEN RING beispielsweise mit Hilfestellungen und Tipps zur geeigneten Sicherung des eigenen Zuhauses zur Seite.

Mathias Leichtle, Head of Marketing Communications DACH bei ASSA ABLOY freut sich auf die langfristig geplante Zusammenarbeit und erklärt die Beweggründe: „Wir unterstützen den WEISSEN RING, um unserer gesellschaftlichen Verantwortung stärker gerecht zu werden. Die ASSA ABLOY-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Zutrittslösungen und hilft Menschen praktisch jeden Tag, sich sicher zu fühlen und eine offenere Welt zu erleben. Genauso wie der WEISSE RING sich seit 45 Jahren erfolgreich dafür einsetzt, die Gesamtsituation von Kriminalitätsopfern zu verbessern, wollen auch wir als Sicherheitsexperten unseren Beitrag dazu leisten.“ Zusammen mit ASSA ABLOY Werksstudentin Nora Schulzke, die im operativen Kooperationsteam mit dem WEISSEN RING eine tragende Rolle übernimmt, wird gerade intensiv der Start der gemeinsamen Aktivierungsmaßnahmen geplant und vorbereitet.

http://www.weisser-ring.de

http://www.assaabloy.de

Beitrag teilen

Über den Autor: Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern.